Stopp der Entwaldung

Wälder sind der Schlüssel zum Überleben von Menschen, Tieren und Pflanzen. Sie sind eine der wichtigsten Quellen für Nahrung, Medizin und Treibstoff und bieten Arbeitsplätze für mehr als eine Milliarde Menschen. Sie helfen, unsere Luft zu filtern und den Klimawandel zu bekämpfen, indem sie Kohlenstoff aus der Atmosphäre aufnehmen: 2 Milliarden Tonnen Kohlendioxid werden jährlich durch Wälder absorbiert. Und auch für die biologische Vielfalt sind sie unverzichtbar.

Obwohl diese von der Wissenschaft belegten Tatsachen niemand mehr ernsthaft bestreitet, werden sie dennoch in vielen Teilen der Welt aus wirtschaftlichen Gründen ignoriert. So fallen immer noch jedes Jahr über 75.000 Quadratkilometer Waldfläche der Entwaldung zum Opfer.

HP hatte sich schon vor Jahren zum Ziel gesetzt, das Unternehmen nachhaltig so zu transformieren, dass eine effizientere, kohlenstoffärmere und kreisförmige Herstellung von HP Produkten möglich und insbesondere der Abholzung von Wäldern Einhalt geboten wird. Drucken mit HP sollte zu einem waldschonenden und CO2-neutralen Teil einer Kreislaufwirtschaft werden. Die konkreten Ziele damals: Vollständiger Stopp der Entwaldung für HP Papier und papierbasierte Produktverpackungen bis 2020.

Ziel: Abholzung für HP Papiere und papierbasierte Produktverpackungen auf Null senken
Im Juni 2016 verpflichtet sich HP deshalb, die Abholzung für HP Papiere und papierbasierte Produktverpackungen auf null zu reduzieren. Diese Verpflichtung bedeutete, dass sämtliches Papier und die gesamte papierbasierten Produktverpackungen bei HP mit Material aus zertifizierten Quellen und Recycling-Material hergestellt werden. Dabei soll Frischfaser möglichst aus Quellen des Forest Stewardship Council (FSC) stammen, einer gemeinnützigen Organisation, die die verantwortungsbewusste Nutzung der Wälder fördert.

Neben der alternativen Beschaffung von Holzfasern suchte HP auch nach Möglichkeiten, den Materialeinsatz bei Verpackungen zu senken, sie nach Möglichkeit zu recyceln und auf nachhaltigere Stoffe umzustellen. So wurden beispielsweise in der Region Asien-Pazifik und Japan die Holzpaletten, auf denen HP Drucker in der Region verschickt werden, durch Paletten aus Stroh ersetzt. Dadurch wurde nicht nur Holz gespart, sondern auch vermieden, das Stroh zu verbrennen, was zu weiterer Luftverschmutzung geführt hätte.

Diese von HP gesetzten Nachhaltigkeitsziele werden auch bei der Entwicklung von Druckern berücksichtigt. So wird die Druckersoftware hinsichtlich des Papierverbrauchs optimiert, die Druckerflotten auf doppelseitigen Druck eingestellt, Papierabfälle durch HP Managed Print Services reduziert und die Papierrecyclingfähigkeit durch Techniken zur Druckfarbenentfernung verbessert.

Durch intensive Zusammenarbeit mit der gesamten Papierindustrie sowie mit Wissenschaftlern und NGOs förderte und fördert HP neue Ideen und wegweisende Lösungen, um die Entwicklung nachhaltiger Forstmaßnahmen voranzutreiben.

Weitere Green Business News

HP sagt Kunststoffabfall den Kampf an

Es sind immer wieder die gleichen erschreckenden Bilder: Strände, an denen tonnenweise Kunststoffabfälle angespült werden, Fische, in deren ...

Weiterlesen..

Einfach per Klick was tun: Die „Klick für die Erde“-Initiative von Brother

Mit der Aktion „Klick für die Erde“, die 2008 gestartet wurde, hat Brother ein überaus effizientes und kreatives Hilfsprogramm für praktisch ...

Weiterlesen..

Wie Lexmark die Umwelt schont

Ökologische Gesichtspunkte spielen bei Lexmark nicht erst am Schluss bei Recyclingfragen eine Rolle, sondern werden bereits in der Entwicklungsphase ...

Weiterlesen..

Zum 5. Mal in Folge: Nachhaltigkeitsauszeichnung für Canon

Canon hat sich hinsichtlich Umweltschutz und Nachhaltigkeit ehrgeizigen Leistungszielen verschrieben. Dank der bisher...

Weiterlesen..

Umweltschutz — gab’s bei Epson auch schon vor Greta

Epson kann bereits auf eine lange Historie umweltbewussten Produzierens und Handelns zurückblicken: Schon vor mehr als 40 Jahren entwickelte das ...

Weiterlesen..

Brother — erster Druckerhersteller mit Öko-Siegel für Tintenstrahler

Brother Drucker werden so entwickelt, dass sie wenig Abfall verursachen. Ein Beleg für diese Bemühungen ist die Auszeichnung mit dem Öko-Siegel ...

Weiterlesen..

Wie man mit Bildern wahre Geschichten erzählt

Das "Canon Young People Programme" widmet sich dem Thema, wie man mit Bildern wahre Geschichten erzählt, Aufmerksamkeit generiert und Botschaften ...

Weiterlesen..

Lexmark – der Branchenführer für Nachhaltigkeitsinitiativen und Umweltschutzprogramme

Lexmark ist sich seiner Rolle und Verantwortung bei der Minimierung von Umwelteinflüssen wohl bewusst. Mit seinem ...

Weiterlesen..