• Technologien die ein besseres Leben ermöglichen

    Vor 80 Jahren haben Bill Hewlett und Dave Packard eine kleine Garage in Kalifornien ausgeräumt, um ein Unternehmen zu gründen. Mit all den Mitteln, die sie aufbringen konnten – insgesamt 538 Dollar –, machten sie sich daran, eine ganz neue Art von Unternehmen zu gründen. Ein Unternehmen, das die Grenzen des menschlichen Potenzials und des Fortschritts erweitern sollte. Ein Innovationsmotor, der nicht nur für seine Kunden und Aktionäre, sondern auch für die Gesellschaft einen Mehrwert schafft.

    Diese Denkweise war ihrer Zeit um Jahrzehnte voraus, und sie war noch nie so wichtig wie heute. Denn während wir branchenübergreifend beispiellose technologische Innovationen erleben, stehen wir auch vor großen gesellschaftlichen Herausforderungen – vom Klimawandel und anderen Bedrohungen für unseren Planeten bis hin zu anhaltender Ungleichheit, die viel zu viele Menschen und Gemeinschaften daran hindert, ihr Potenzial voll auszuschöpfen. Unternehmen spielen bei der Lösung dieser Probleme eine entscheidende Rolle – nicht nur, weil es das Richtige ist, sondern weil es ein geschäftliches Gebot ist. Immer mehr Kunden, Verbraucher und Mitarbeiter fühlen sich der Umwelt und der sozialen Gerechtigkeit verpflichtet und erwarten, dass Unternehmen diese Themen voranbringen.

    Eine Welt ohne Abfall

    HP strebt danach, eine Welt ohne Abfall zu schaffen. Angefangen bei der Lieferkette über die Produktion bis hin zu Technologie- und Serviceangeboten wird das gesamte Geschäft in einen CO2-armen Wirtschaftskreislauf umgestaltet. Entwicklung, Auslieferung und Wiederverwendung der Produkte werden immer wieder neu erfunden, so dass Kunden ihr Wachstum vorantreiben und gleichzeitig Ihren CO2-Fußabdruck reduzieren können.

    Angetrieben von Vielfalt

    HP hat den facettenreichsten Vorstand eines US-Technologieunternehmens und gehört zu den Top-Technologieunternehmen für Frauen in Führungspositionen. Die Anwerbung der vielversprechendsten Talente und der Aufbau einer Kultur, in der Menschen aus allen Lebensbereichen zum Fortschritt beitragen können, ist ein Eckpfeiler des Erfolgs. Dies gilt nicht nur für HP selbst. Vielmehr wird alles daran gesetzt, sicherzustellen, dass die Produkte auch gefertigt werden mit Respekt und Achtung für die Menschen, die sie herstellen.

    Mit Bildung zum Erfolg

    HP glaubt daran, dass Bildung ein grundlegendes Menschenrecht ist und investiert weltweit um Gemeinden und Einrichtungen zu befähigen und zu unterstützen bessere Bildungsangebote bereitzustellen. Bisher wurden so bessere Lernergebnisse für 21 Millionen Menschen auf der ganzen Welt ermöglicht und man ist auf dem besten Weg, das Ziel von 100 Millionen Menschen bis 2025 zu erreichen. Gleichzeitig investieren Mitarbeiter ihre Zeit, ihre Talente und Ressourcen in ihren lokalen Gemeinden. Bis 2025 werden HP Mitarbeiter 1,5 Millionen freiwillige Stunden in ihren jeweiligen lokalen Gemeinden leisten.

    HP – Keep Reinventing

HP sagt Kunststoffabfall den Kampf an

Es sind immer wieder die gleichen erschreckenden Bilder: Strände, an denen tonnenweise Kunststoffabfälle angespült werden, Fische, in deren ...

Weiterlesen..

Mit HP Supplies Bäume pflanzen – Klimaschutz ganz konkret

Gemeinsam mit dem gemeinnützigen Verein PRIMAKLIMA und dem HP Partnernetzwerk engagiert sich HP für den Klimaschutz. Im Rahmen des von HP ...

Weiterlesen..

HP Recycling – Kreislauf geschlossen

Das Rücknahme- und Recyclingprogramm von HP Planet Partners gehört schon lange zu den erfolgreichsten Wiederverwertungsprogrammen der Branche. ...

Weiterlesen..