devices

Zum Microsoft Cloud Portal

25.10.2021 | Annette Weil

Acronis Response and Detection – Der Sicherheits-Layer!

Welches Unternehmen wünscht sich das in heutigen Zeiten nicht? Bedrohungen erkennen, stoppen und im besten Fall noch analysieren. Das bietet Acronis Response und Detection.

Die Lösung aus dem Haus Acronis verhindert im Einsatz Angriffe in Echtzeit.

Acronis Detection and Response ist die letzte Verteidigungslinie gegen Bedrohungen, die die Anti-Malware in Unternehmen umgehen. Entwickelt für Zero Trust, erkennt und stoppt die Software anomale Aktivitäten, bietet Echtzeit-Transparenz und ermöglicht automatische und manuelle Behebung.

Unternehmen profitieren von einem modernen Ansatz zur Bedrohungsprävention

Acronis Detection and Response erweitert den Sicherheits-Stack um Funktionen zur Erkennung von Bedrohungen und Reaktion nach einem Angriff. Bedrohungen, die andere Verteidigungsebenen umgangen haben, werden identifiziert und gestoppt. Zeitgleich wird das unternehmenseigene Security-Team unterstützt, indem tiefgehende, forensische Analysen jedes Vorfalls bereitgestellt werden.

Das bietet Acronis Detection and Response

Automatischer Echtzeitschutz

Cyber-Attacken werden automatisch gestoppt, sobald sie erkannt wurden. Im Gegensatz zu Lösungen, die eine manuelle oder halbmanuelle Bedrohungssuche und -behebung erfordern.

Bedrohungsunabhängiger Schutz

Selbst ausgeklügelte Bedrohungen, die konventionelle Abwehrmaßnahmen wie APTs und Zero-Day-Angriffe umgehen, werden mit einer einzigartigen Analyse auf CPU-Ebene geblockt. Dies ermöglicht, die Aktionen weitaus früher in der Angriffskette durchzuführen als dies andere Technologien können.

Zero-Trust-Ansatz

Mit dem Zero-Trust-Ansatz erhöht sich die Genauigkeit der Bedrohungserkennung um ein Vielfaches. Mit diesem Ansatz lassen sich Abweichungen vom legitimen Betriebssystem- oder Anwendungsverhalten erkennen, anstatt sich ständig weiterentwickelnde Angriffstechniken identifizieren zu müssen.

Niedrige Gesamtbetriebskosten (TCO)

Unternehmen können die unübertroffene Erkennungsgeschwindigkeit, mit der alle Bedrohungen abgewehrt werden, nutzen. Und zwar, bevor sie die End-User erreichen; ganz im Gegensatz zum reaktiven Ansatz von Standard-E-Mail-Sicherheitstechnologien.

Erweiterte forensische Analyse

Dank der aussagekräftigen und umsetzbaren forensischen Daten wird die Arbeit der Sicherheitsexperten leichter. Acronis Detection and Response gibt granulare Einblicke in die Angriffszeitachsen, Ursprung, Taktiken, Techniken, und Verfahren (TTPs).

Mapping von Verhaltensmustern

Wir sprechen an dieser Stelle über eine patentierte Technologie, die als das Gehirn von Acronis Detection and Response fungiert. Anhand einer Karte des Betriebssystemverhaltens kann die Software Abweichungen vom normativen Verhalten von Systemaufrufen erkennen und bekannte wie auch unbekannte Malware während der Laufzeit blockieren.

Stärkung des Betriebssystems

Durch den Einsatz von Acronis Detection and Response lassen sich User-spezifische, granulare Blockregeln definierten, die individuell auf die Anforderungen des jeweiligen Unternehmens abgestimmt sind. So lassen sich Benutzergruppen steuern, für die Richtlinien festgelegt sind.

Für weitere Fragen stehen Ihnen die Acronis Experten der Tech Data jederzeit gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns telefonisch unter +49 (0) 89 / 4700 2900 oder per E-Mail an acronis@techdata.de.

Kommentare