09.04.2021 | Julia Bohlmann

Digitale IBM Maximo Anwenderkonferenz

Haben wir nicht alle gedacht, die 28. IBM Maximo Anwenderkonferenz im vergangenen Juni war in ihrer digitalen Form Lockdown-bedingt einmalig, sozusagen historisch? Nun denn, schreiben wir auch in diesem Jahr wieder gemeinsam Geschichte mit einer erneuten digitalen Maximo Anwenderkonferenz!

IBM und IBM Geschäftspartner laden Sie herzlich zur diesjährigen 29. IBM Maximo Anwenderkonferenz ein, für welche wir folgende Schwerpunkte gesetzt haben:

  1. Nicht nur Geschichte schreiben, sondern wertvolle Geschichten erzählen – Erfahrungsberichte aus der Praxis für die Praxis, so wie sich das für ein Anwenderforum gehört.
  2. Eine neue Ära in der Geschichte von Maximo hat begonnen  – Bedeutung und Chancen der Maximo Application Suite für die Optimierung Ihrer Instandhaltung.

Bitte melden Sie sich dediziert für die  jeweiligen Termine an:

Tag 1 – Mittwoch, 09.06.2021, 09:00 – 11:30 Uhr

Anmeldung Tag 1

Agenda

09:00 – 09:15 Uhr – Begrüßung
Sprecher: Andreas Seifert, AI Applications Sales Leader DACH, IBM Deutschland GmbH

09:15 – 10:00 Uhr – Maximo Application Suite – Stand der Dinge
Sprecher: Steffen Hartmaier, Senior IT Architect IBM Maximo, IBM Deutschland GmbH
Inhalt: Ein Jahr Maximo Application Suite, der Weiterentwicklung von Maximo auf Basis von offener Container Technologie. Die Application Suite eröffnet neue Möglichkeiten für das Asset Management nicht nur aus einer Deployment, sondern auch aus einer funktionalen Perspektive.

10:00 – 10:30 Uhr – Weather Operations Center – Add-On Möglichkeiten und Maximo Use Cases
Sprecher: Julia Wiegel, Solutions Engineer Weather Business Solutions, IBM Deutschland GmbH
Inhalt: Wetterdaten sind per API als Add-On für Maximo verfügbar. Anwendungen reichen von Einsatzplanung und Warnungen vor Gefahrensituationen bis zu Predictive Mantenance.

10:30 – 11:00 Uhr – Condition Monitoring mit LoRaWAN Step by Step – von der Consumer zur Industry Lösung
Sprecher: Max Barczynski, Research & Development, Talgo Deutschland GmbH & Thomas Ostertag, Business Development Manager, Rodias GmbH
Inhalt: Die Talgo (Deutschland) GmbH nutzt zur Überwachung nicht angebundener aber essentieller Infrastrukturen und Materialien LoRaWAN. Eine Anleitung von einem niederschwelligen und kostengünstigen Testballon zu einer Industrielösung und damit zur Nutzung in Maximo über den Asset Monitor, MAHI oder das CBM Cockpit.

11:00 – 11:30 Uhr – Hochverfügbares Maximo mit Automatisierung des Deployment/Upgrade Prozesses
Sprecher: Kevin Koller, Senior System Engineer, Mayr-Melnhof Karton Gesellschaft m.b.H.
Inhalt: Im Zuge unseres Projektes haben wir eine Hochverfügbarkeit unserer Maximo Umgebungen implementiert. Wir konnten sowohl die Dauer als auch den manuellen Aufwand unserer Wartungsfenster durch eine Optimierung des Deployment Prozesses auf ein Minimum reduzieren. Des Weiteren haben wir uns eigene Auto- und Lasttests aufgebaut um dadurch sowohl die Leistung der gesamten Umgebung als auch die Funktion der einzelnen Applikation rasch testen zu können. Hierdurch wird die Einspielung eines IBM Patches in ein stark angepasstes Maximo enorm vereinfacht.

Tag 2 – Mittwoch, 16.06.2021, 09:00 – 11:15 Uhr

Anmedlung Tag 2

Agenda

09:00 – 09:45 Uhr – Maximo Asset Management Roadmap … wohin geht die Reise!
Sprecher: Christian Tarun, Solutions Engineer IBM Maximo, IBM Deutschland GmbH
Inhalt: IBM Maximo Roadmap: Planen Sie Ihre Zukunft mit Maximo Asset Management

09:45 – 10:15 Uhr – EAM Punchout, eine enorme Effizienzsteigerung für Swissport
Sprecher: Beat Keller, CEO, EAM Swiss GmbH & Wolfgang Fiedler, Senior Software Architect, EAM Swiss GmbH
Inhalt: Wie aktuell sind die Preise, die Lieferfristen oder die Verfügbarkeit von Ersatzteilen in Ihrem Lager? In Zusammenarbeit mit Swissport ist ein Add-On entstanden, mit welchem direkt auf Herstellerkataloge zugegriffen werden kann. Aus dem Herstellerkatalog werden dann Preise, Lieferfristen und weitere Daten direkt in die Bestellanforderung oder die Bestellung von Maximo übernommen. Durch einfache Konfiguration kann so nahezu jeder Lieferantenkatalog angebunden werden.

10:15 – 10:45 Uhr – Effiziente Bearbeitung von Wartungsanfragen in den englischen Highlands mit Maximo Anywhere!
Sprecher: Joachim Lang, Business Development Manager, MACS Management Consultancy and Solutions GmbH
Inhalt: Damit die Gesundheitsversorgung von NHS Highland auch in entlegenen ländlichen Gebieten (32.500 Quadratkilometer) reibungslos funktioniert, muss NHS Highland seine Techniker zu routinemäßige sowie kritischen Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten senden. Dies realisiert NHS mit einer auf Ihre Bedürfnisse speziell angepassten Kombination aus IBM Maximo-, -Anywhere und -Scheduler. Hierdurch können die NHS-Techniker auch an den entlegensten Orten schnell und gezielt auf kritische Wartungs- und Instandhaltungsanfragen reagieren, bei gleichzeitigem Zugriff auf alle relevanten Informationen und Daten.

10:45 – 11:15 Uhr – Erweiterung der Funktionalität des Maximo Technician Work Centers durch Source Code Anpassungen
Sprecher: Astrid Beutel, IT Specialist – Expert Labs IBM Maximo, IBM Deutschland GmbH
Inhalt: Bei einer dedizierten Kundensituation reichten die Kernfunktionalitäten des Maximo Technician Work Centers nicht aus, um den Anforderungen des Kunden gerecht zu werden. Durch Source Code Anpassungen wurden u.A ein Barcode Scanner zum Technician Work Center und neue Kacheln in der Detailsicht hinzugefügt. Der Vortrag gibt einen Überblick über das wo, wie und was um solche Anpassungen durchzuführen.

Tag 3 – Mittwoch, 23.06.2021, 09:00 – 11:30 Uhr

Anmeldung Tag 3

Agenda

09:00 – 09:30 Uhr – IBM Maximo Mobile die Benutzeroberfläche der nächsten Generation
Sprecher: Christian Tarun, Solutions Engineer IBM Maximo, IBM Deutschland GmbH
Inhalt: Maximo Mobile ist eine native mobile Anwendungsplattform der nächsten Generation, die Funktionen direkt aus den Lösungen von Maximo Asset Management integriert und so ein Produkt eines einzigen Anbieters für die Verbesserung der Produktivität bietet

09:30 – 10:00 Uhr – CORMAP®- IBM Maximo als Baustein zu 100% Verfügbarkeit von Eisenbahnfahrzeugen und -infrastruktur
Sprecher: Andreas Meise, Head of Enterprise Asset Management, Siemens Mobility GmbH – Customer Services
Inhalt: Siemens Mobility Customer Services setzt bei seinen globalen Aktivitäten zur Instandhaltung von Eisenbahnfahrzeugen und -infrastrukturen in hohem Maße auf Digitalisierung. Das Ziel ist dabei 100% Verfügbarkeit der Assets seiner Kunden sicher zu stellen. Im Rahmen der Lösung CORMAP® ist IBM Maximo dabei global im Einsatz als Teil einer standardisierten IT-Architektur.

10:00 – 10:30 Uhr – Erstellung des digitalen Zwillings bestehender Kraftwerke
Sprecher: DI Philipp Geier BA, Energie Steiermark Green Power GmbH
Inhalt: Von A wie Ausschreibung bis hin zu Z wie zyklische Wartung- u. Inspektionsaufgaben – Zusammenfassung von zwei Jahren mit Maximo im Bereich erneuerbarer Energieerzeugungsanlagen. Der Schwerpunkt wurde hierbei auf die Digitalisierung des Anlagenbuchs sowie die Aufzeichnung der wöchentlichen Rundgänge gesetzt. Ein weiterer wichtiger Punkt waren Mitarbeiterschulungen sowie das involvieren von externen Dienstleistern.

10:30 – 11:00 Uhr – Visual Inspection – Automatisierung von Sichtkontrollen mit Maximo
Sprecher: Rainer Hochecker, Solutions Engineer IBM AI Applications,, IBM Deutschland GmbH
Inhalt: Maximo Visual Inspection macht Computer Vision für den Fachanwender nutzbar. Mit der übersichtlichen Benutzeroberfläche ist es einfach Bilder zu markieren und Modelle zu trainieren. Trainierte Modelle können auf sogenannten Edgesystemen für Video-und Bildanalyse bereitgestellt werden. Dies mach die Technologie auch insbesondere für die Instandhaltung interessant.

11:00 – 11:30 Uhr – Kundenvortrag
Sprecher: Folgt
Inhalt: Folgt