02.07.2021 | Sebastian von Dincklage

Exponentielles Wachstum mit RPA? Wie funktioniert das?

AUSGANGSSITUATION

Ein beispielhaftes Unternehmen ist ein führender Anbieter auf dem Gebiet der globalen Cybersicherheit. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 11.000 Mitarbeiter in über 35 Ländern.

Herausforderung

Dieses Unternehmen sucht nach einer Lösung, um manuelle Prozesse zu reduzieren und zeitgleich Sicherheits- und Compliance-Kontrollen beizubehalten. Hierbei ist zu erwähnen, dass das Unternehmen eine anpassbare Lösung sucht, da einige Abteilungen nur wenige Schritte automatisieren möchten, während in anderen Abteilungen umfassende Arbeitsabläufe vollautomatisiert werden sollen. Das Unternehmen will nicht nur eine Überbrückungsmaßnahme als Ersatz für ein anderes System, sondern strebt vielmehr eine solide Governance-Lösung für die nahtlose Integration aller Arbeitsabläufe und eine Verbesserung der Vorgänge an.

LÖSUNG

Das Unternehmen ermittelte drei Faktoren:

  1. Eignung: Dies beinhaltete eine interne Analyse in Bezug auf die Prozessgestaltung, um mögliche Einschränkungen zu messen oder die Vorteile für den Prozess zu steuern – das Ziel dabei war es, einen Prozess zu „bewerten”, der gut für die Automatisierung geeignet ist.
  2. Komplexität: Dabei wurde gemessen, welche Art von Bot benötigt werden würde, um den Prozess zu automatisieren und zu verstehen, wie viele Bildschirme und Systeme damit interagieren würden.
  3. Wert: Die Automatisierung sollte durch Kosten- und Zeitersparnisse sowie ROI einen Mehrwert bringen

ERGEBNISSE

In weniger als einem Jahr hat sich die Firma durch die Optimierungen ca. 4500 Stunden eingespart. Des weiteren wurden über 25 Prozesse automatisiert und 40 Bots eingesetzt. Im Endeffekt hat dies zu einer Zunahme der automatischen Buchungen und Verlängerungen von 20% geführt.