analytics

10.12.2021 | Ferdinand Hegetusch

Möchten Sie Ihre Lieferkettenplanung optimieren und gleichzeitig Kosten sparen?

Wir erklären Ihnen wie, in unserem Beitrag!

Hersteller im produzierende Gewerbe sind stets bestrebt, die Produktion so effektiv wie nur möglich zu gestalten. Jedoch bringen veraltete Systeme oder komplexe Lieferkettenworkflows einige Hürden mit sich. Denken Sie daran, wie ein Ausfall einer Produktion einen bedeutenden Effekt auf die gesamte Wertschöpfungskette haben kann. RPA kann hierbei helfen. Nicht nur bei der Planung der Lieferkette, sondern auch beim Betrieb und der Beschaffung.

Die Robotics Process Automation Lösung ermöglicht eine Automatisierung im Lieferkettenplanungsprozesses, indem manuelle Aufgaben durch automatisierte Workflows ersetzt werden. Diese ahmen menschliche Prozessabläufe nach. Bei einer viel schnelleren Bearbeitungszeit und erhöhter Genauigkeit, welche von einem Menschen nicht erreicht werden könnten.

Solch eine Automatisierung ist in einer Supply-Chain-Planung besonders nützlich, da der Arbeitsablauf mehrere Datenmengen und Geschäftsanwendungen berücksichtigen bzw. integrieren muss.

Nehmen wir einen Änderungsmanagementprozess in der Bedarfsplanung. Im untenstehenden Beispiel können bis zu 80 % des Prozesses automatisiert werden.

Natürlich müssen sich die Hersteller zudem individuell auf den Markt einstellen. Bei veränderter Kundennachfrage muss die Produktionsplanung, der Warenbestand und die Materialbedarfspläne (MRP) überprüft und entsprechend anpasst werden.

Digital Workers in Form von RPA Bots können die Daten aus dem Verkaufs-/Auftragsprognosesystem importieren, einen Vergleich durchführen, einen Entscheidungsworkflow anstoßen, die notwendigen Lieferplanänderungen vornehmen und die Lieferantenliste aktualisieren.

Genau an diesem Punkt können Bot und Mensch wieder zusammenarbeiten, indem der Bot den  Mitarbeiter darauf hinweist, dass er an expliziten Punkten des Prozesses Entscheidungen treffen muss.

Haben Sie einen Kunden, der genau so einem Fall begegnet ? Dann sprechen sie uns an!

Hier geht's zum kostenlosen Download des kompletten Papers

Name

 

 

 

Ihr Ansprechpartner bei Fragen rund um den Hersteller

Natascha Buck Business Development Manager:in
Telefon +49 89 4700 1857

E-Mail: Natascha.Buck@techdata.com