24.08.2020 | Tina Altmann

Nach dem 1. Jahr Podcast „Einsen & Nullen“: Mehr als 6.500 Abonnenten

Genau vor einem Jahr wurde die wöchentliche Podcast-Serie „Einsen &Nullen“ eingeführt, deren Ziel es ist, IT sowohl dem Channel als auch Endkunden einfach zu erklären. Zum 1. Geburtstag konnten wir einen unerwartet großen Erfolg mit dem neuen Digitalformat Podcast verbuchen.

Die komplizierten Zusammenhänge der digitalen Welt einfach zu erklären war das Ziel unseres neuen Formates, das wir im Rahmen unserer Digitalisierung eingeführt haben. Der seit Anfang August 2019 wöchentlich stattfindende Podcast hat sich verschiedensten Themen gewidmet, wie z.B. Virtualisierung, Supercomputing, Enterprise Storage, Security, Open Source, Cloud.

Alle Themenschwerpunkte wurden in 3-7 Episoden behandelt – insgesamt wurden im ersten Jahr 58 Episoden gedreht, die teils noch auf ihre Ausstrahlung warten. In jeder Episode wird erklärt, was hinter den Fachbegriffen, den Buzzwords und den jeweiligen Technologien steht. Der Moderator Frank Eilers interviewte dazu jeweils bis zu zwei IT-Experten und hat es in „eine Sprache für Jedermann“ übersetzt. In den kommenden Staffeln geht es u.a. um den digitalen Arbeitsplatz, Backup, Security und Blockchain.

Oliver Kaiser, unser Director Marketing und Chief Digital Officer DACH, kommentiert: „Dass unser neues Format, das wir im Rahmen verschiedenster Digitalisierungsmaßnahmen ins Leben gerufen haben, so gut angenommen wurde, hat uns selbst fast ein bisschen überrascht. Wir gewinnen wöchentlich neue Abonnenten, die sich für die verschiedensten Themen interessieren. Mit über 27.000 Downloads und über 6.500 Abonnenten zählt unser Podcast innerhalb der deutschen Technik-Podcast-Community deutlich zu den Gewinnern. Für die zweite Jahreshälfte liegt der Themenplan bereits vor und sowohl unsere Vertriebspartner als auch Endkunden können sich auf weitere spannende Technologievorstellungen und interessante Gesprächspartner freuen.“

„Das Schwierigste bei dieser Podcast-Serie ist, dass die Interview-Partner ausnahmslos Spezialisten sind, die teilweise seit Jahrzehnten in der IT-Branche arbeiten. Diese Branche nutzt ihre eigene Sprache: Denken wir an all die Anglizismen, eingedeutschten Fachbegriffe und Worte, deren Bedeutung wir zwar verstehen, aber bei denen es uns oft schwerfällt, sie einem Außenstehenden zu erklären.“ ergänzt René Hübner, Business Development Manager und Podcast-Verantwortlicher der Tech Data. „Die IT-Spezialisten auf dieses Level zu bringen, dass auch Branchenfremde verstehen, worum sich die Themen drehen, ist meines Erachtens das Komplizierteste.“

Interessierte Vertriebspartner oder auch Endkunden können hier reinhören oder den Podcast unter anderem auf Plattformen wie Spotify, Google Podcast, Apple Podcast oder Deezer abonnieren.