23.09.2021 | Peter Kindiger

Häufige Fragen zu Power10 kurz beantwortet

F.: Welche IBM i Betriebssysteme werden von Power10 E1080 unterstützt?
A.: Folgende IBM i Betriebssysteme: IBM i V7R3 mit TR11 und IBM i V7R4 TR5

F.: Sind denn schon alle Node bei Power10 verfügbar?
A.: Power10 wurde mit Node 1 und 2 angekündigt. Die Node 3 und Node 4 werden im Dezember 2021 dazu kommen. Somit steht dann dem Endkunden die volle Power zur Verfügung.

F.: Welche Betriebssysteme außer IBM i werden auf der Power10 unterstützt?
A.: Andere Betriebssysteme wie AIX, Linux oder OpenShift sind ebenso voll unterstützt. Hier müssen Sie allerdings auf die jeweilige Version achten z.B. AIX 7.3 TL0 SP1 in P10 Mode oder AIX 7.2 TL5 SP1 in POWER8 Mode.

F.: Kann man eine POWER9 zu einer Power10 migrieren mit Erhalt der Seriennummer?
A.: Eine Migration von POWER9 zu Power10 mit Erhalt der Seriennummer ist nicht möglich.

F.: Können die IBM i Lizenzen problemlos transferiert werden?
A.: Der Transfer der IBM i ist natürlich ohne Probleme möglich. Hier müssen natürlich die Regularien der IBM eingehalten werden (IBM i License topics).

F.: Kann das Full 5250 Enterprise Enablement verschoben werden?
A.: Das Full 5250 Enterprise Enablement kann man mittels RPQ auf die E1080 verschoben werden. Einzelheiten nachzulesen im RPQ 8R7000.

F.: Was passiert, wenn die Systemumstellung länger dauert?
A.: Sollte die Systemumstellung länger als 30 Tage dauern sind 5733-ITL Lizenzen erforderlich

F.: Welche HMC Code Version braucht man, um Power10 verwalten zu können?
A.: HMC Code Version V10.1 ist erforderlich um mit Power10 spielen zu dürfen. V10 R1 wird lediglich von den HMCs 7063-CR1 und 7063-CR2 unterstützt.

F.: Was ändert sich in Bezug auf die Hardware-Wartung?
A.: Hardware-Wartung gibt es nur noch als Expert Care in zwei Versionen: “Advanced” und “Premium”.
Diese beinhalten dann unter anderem 24×7 Support mit einer entsprechenden Reaktionszeit bzw. auch einer bestimmten Fixzeit. Die Laufzeit ist fix und kann zwischen 1, 3 und 5 Jahren gewählt werden.

F.: Gibt es schon CPW Werte?
A.: CPW Werte sind ebenfalls immer eine wichtige Information.
Power10 E1080 mit SMT8 hat folgende CPW Werte
E1080 mit 60 Core in 1 Node 1.272.581
E1080 mit 48 Core in 1 Node 1.101.227
E1080 mit 40 Core in 1 Node    907.057

F.: Wie hoch ist die Power10?
A.: Höheneinheiten einer Power10: System Einheit (CEC) 5U + 2U die Control Unit. Im Maximalausbau wären das dann 22 HE in einem Rack.

F.: Wieviel Core hat die Power10?
A.: Das hängt vom ausgewählten Prozessor ab – 10,12 oder 15 Core.  Im Maximalausbau kommt man dann ab Dezember 2021 auf 240 Core.

F.: Wie viele PCI-Steckplätze sind vorhanden?
A.: Je Drawer sind 8 PCI5 Steckplätze verfügbar

 

Dieses Dokument lebt und wird weiter mit Information ergänzt.
Falls Sie noch andere Fragen zu Power10 haben, melden Sie sich bei

Kindiger, Peter
Sales System Engineer

peter.kindiger@techdata.com
Tel.: 089 4700 3044