iot

09.03.2021 | Kevin Kryza

Warum der IT-Channel IoT-Projekte nicht zu fassen bekommt

Als Tech Data vor etwas mehr als einem Jahr begonnen hat das Thema IoT zu intensivieren, waren wir Feuer und Flamme.
Instinktiv ergaben sich tausend Möglichkeiten wie unsere Lösungen aus Cloud und KI in der Industrie große Erfolge erzielen könnten.
Nun ist einige Zeit vergangen und es ist klar geworden wie naiv wir dabei an das Thema herangegangen sind.

Auf der SPS 2019 in Nürnberg wurde gezeigt warum Ingenieure erfolgreich sind und das ist denkbar schnell erklärt:
Sie entwickeln neue Produkte, um ihre Probleme zu lösen. Das führt zu einem kompletten und modernen Lösungsangebot.
Als Paradebeispiel kann man hier die Marktführer der Steuerungselektronik nennen.  Die haben schon sehr früh begonnen in ihre eigenen Systeme IT-Mehrwerte wie Cloud, AI/KI und Big Data Ansätze zu implementieren und die daraus entstehenden Lösungen zu vermarkten.

Das führte zu einigen Besonderheiten. Jedes dieser Unternehmen hat seine Lösungen aus der Blickrichtung Produktion und Produktivität entwickelt, was im Prinzip gut klingt. Einen elementaren Punkt haben die Ingenieure der Steuerungssysteme allerdings häufig nicht bedacht.
Mit der Anbindung an das IT-Netz verlassen sie ihren sicheren Produktionsbereich und finden sich in der ungeschützten Welt der IT wieder.

Auffallend war auf der virtuellen Messe SPS 2020, dass Gateways von deutschen Steuerungsherstellern angeboten werden , die Daten mittels 5G direkt aus der Produktion in die Cloud schicken, um damit Analysen in Echtzeit durchführen zu können.
Besonders hervorzuheben ist, dass diese Technologie es erlaubt die lokale IT zu umgehen und damit eine hohe Geschwindigkeit bei der Projektumsetzung gelingt. Dies fällt dann für IT-ler in den Bereich der Schatten-IT und versetzt jeden Datenschutzbeauftragen in Angst und Schrecken.

Was fehlt also?
Es fehlt anscheinend an dem Verständnis für ein neues “Betriebsmodell” der IIoT / IoT, das Industrie 4.0 Wertschöpfungen ermöglicht, ohne dabei seine Produktionsdaten bei einem Cyberangriff quasi offenzulegen.
Hier kommt der IT-Channel ins Spiel. Bei der Herausforderung die Betriebsprozesse von IIoT sicher zu gestalten bringt der Channel Mehrwert und Nutzen für die Industrie.

Wir bei der Tech Data haben uns dieser Aufgabe angenommen und beraten Sie, wie so ein geschütztes Betriebsmodell aussehen kann.
Wir helfen Ihnen und Ihren Kunden sicher in die Zukunft zu transformieren.


Informieren Sie sich über aktuelle Angebote
Das Security/Analytics-Team berät Sie gerne.

Patrick Olschewski Teamlead Business Development & Marketing DACH Telefon +49 (175) 7270685
E-Mail: Patrick.Olschewski@techdata.com