software

Zum Microsoft Cloud Portal

06.04.2021 | Annette Weil

Acronis DeviceLock – DIE Data-Loss-Prevention Lösung

Die Anforderungen an die IT ändern und entwickeln sich immer rasanter.

Da stellt sich die berechtigte Frage: Ist ein immer größerer Aufwand erforderlich, um einen hohen Schutz der Daten zu gewährleisten?

Angesichts wachsender Datenmengen, größerer Infrastruktur-Komplexität, steigender IT-Kosten und sich ständig verändernder, ausgeklügelter Cyber-Bedrohungen benötigen moderne Unternehmen mehr als nur Backups. Sie benötigen umfassende Cyber Protection, die Data Protection und modernste Cyber Security miteinander verbindet.

Acronis zeigt Ihnen, wie Sie und Ihre Kunden den nächsten, entscheidenden Schritt zu einem umfassenden Datenschutz gehen können. Vorweggenommen: Dank Acronis DeviceLock wird einem ungewollten, unerwünschten „Abfluss“ von Daten Einhalt geboten.

Datenleck-STOP an der Quelle mit vollständiger Verhinderung von Datenverlust am Endpunkt!

Seit Ende 2020 sind die Lösungen des DLP-Spezialisten DeviceLock Bestandteil des Acronis Cyber Protection Ansatzes. Diese haben bis dato weltweit mehr als 5.000 Unternehmen bei der Geräte- und Schnittstellenkontrolle auf über vier Millionen Endpoints unterstützt, um erfolgreich unerwünschte Datenabflüsse zu unterbinden.

Acronis DeviceLock bietet ein umfassendes Endpunkt-DLP (Endpoint Data Loss Prevention), mit dem vertrauliche Daten erkannt und geschützt werden können, während die Vorgänge überwacht werden, an denen diese Informationen beteiligt sind.

Dafür steht Acronis DeviceLock

Minimierung von Bedrohungen durch Insider:

Dank dem Einsatz von Acronis DeviceLock werden Datenlecks aufgrund von Fahrlässigkeit von Mitarbeitern oder böswilligen Insidern verhindert, indem jeder unbefugte Versuch, auf Daten zuzugreifen oder diese zu übertragen, blockiert wird. So werden sensible Daten rund um die Uhr geschützt.

Erhalt eines kompletten Einblicks in den Datenschutz:

Durch die Nutzung von Acronis DeviceLock reduziert sich die Komplexität des Datenschutzes. Zeitgleich werden die Berichtszeiten mit einer einzigen DLP-Lösung verkürzt, um einen umfassenden Überblick über Datenflüsse und Benutzerverhalten zu erlangen.

Die Einhaltung von Prozessen erzwingen:

Reduktion von Informationssicherheitsrisiken und Einhaltung von IT-Sicherheitsstandards sowie -vorschriften, indem Richtlinien zur Datennutzung und -verarbeitung festgelegt werden, deren Einhaltung für User mandatorisch ist.

Sparen Sie Zeit und Aufwand für Ihre Kunden bei der Verwaltung einer DLP-Lösung!

Acronis DeviceLock DLP kann problemlos über Active Directory (AD) bereitgestellt werden und bietet je nach den Anforderungen des Unternehmens verschiedene zentrale Verwaltungskonsolen.

  • Zentrales Management
  • Native Integration mit Gruppenrichtlinien
  • Unterbrechungsfreie Updates und Upgrades

Ihre Kunden erhalten Transparenz über den Datenschutz!

Die Überwachung von Aktionen und Datenflüssen der End-User lassen sich optimieren. Dies gilt ebenso für die integrierten Berichtsfunktionen. Zeitgleich lassen sich die Kosten für die DLP-Cyber-Security kontrollieren, indem nur Funktionen erworben werden, die auch tatsächlich benötigt werden.

  • Überwachung der Benutzeraktivität und Protokollsammlung
  • Integrierte Protokolldatensatz-Viewer und Berichterstellungstools
  • Modulare Architektur zur Steuerung der Gesamtbetriebskosten (TCO)

Bedrohungen durch Insider müssen kein Risiko mehr darstellen!

Es können nur die legitimen Vorgänge zugelassen werden, die für Geschäftsprozesse erforderlich sind. Nicht autorisierte Aktivitäten lassen sich über Richtlinien, die User unmöglich umgehen können, ganz einfach blockieren.

  • Kontrolle über Datenflüsse in lokalen und Netzwerkkanälen
  • Inhaltsanalyse und Filterung
  • Granulare Kontrolle über zulässige legitime Aktionen und Prozesse

Kostenkontrolle mit einer modularen Architektur

Acronis DeviceLock DLP besteht aus verschiedenen Modulen. Diese dienen als ergänzende Funktionskomponenten mit inkrementeller Lizenzierung, um verwendete Daten, bewegte Daten und ruhende Daten zu schützen.

Ihre Kunden müssen nur die Funktionen erwerben, die das betreffende Unternehmen für die DLP-Sicherheit auch faktisch benötigt.

Data Loss Prevention für Virtualized Sessions

Mit Acronis DeviceLock DLP können Funktionen zur Verhinderung von Datenverlust auf gestreamte Desktops und Anwendungen sowie auf lokale virtuelle Maschinen auf Hypervisoren übertragen werden. Auf diese Weise lassen sich Datenlecks in BYOD-Implementierungen verhindern, die auf Remote-Virtualisierung basieren. Die DLP-Steuerelemente werden am Rand der virtuellen Plattform erzwungen, um den Datenaustausch zwischen dem virtuellen Arbeitsbereich und dem persönlichen Teil des BYOD-Geräts, seinen lokalen Peripherie-Geräten und dem Netzwerk zu steuern.

Für weitere Fragen stehen Ihnen unsere Acronis Experten der Tech Data jederzeit gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns telefonisch unter +49 (0) 89 4700-2900 oder per E-Mail an acronis@techdata.de.

Kommentare