analytics

26.10.2021 | Annette Weil

Quest SharePlex – Eine Software-Lösung für viele Anwendungen!

SharePlex aus dem Hause Quest steht für Datenreplikation, die zahlreiche geschäftliche Anwendungsfälle unterstützt. Mit dieser Lösung können Unternehmen auf einfache Weise Hochverfügbarkeit erreichen, die Skalierbarkeit erhöhen, Daten integrieren und die Berichterstellung auslagern.

Warum sollte dies für Unternehmen wichtig sein?

Fakt ist, dass Unternehmen unter steigendem Druck stehen, den höchstmöglichen Mehrwert aus Daten zu ziehen und zeitgleich die Kosten zu minimieren. Zeitgleich sind Administratoren bestrebt einen reibungslosen Betrieb der Datenbanken bei gleichzeitiger Datenresilienz durch Hochverfügbarkeit und Notfallwiederherstellung zu gewährleisten.

Die Zielkonflikte sind hier gewissermaßen systemimmanent und vorprogrammiert. So scheint die einfachste Lösung oftmals darin zu bestehen, verstärkt in native Tools zu investieren. Genau an diesem Punkt setzt die Quest SharePlex Lösung an. Dank SharePlex sparen sich Unternehmen additionale Investitionen in native Tools für die erforderliche Datenreplikation. Damit werden Ressourcen geschont, Zeit und Geld gespart.

Warum ist dieses Thema gerade jetzt so wichtig?

Gehen wir in die Vergangenheit zurück, dann wurden Geschehnisse wie die Terroranschläge am 11. September 2001 in New York BEVOR sie geschahen, als „nach menschlichem Ermessen auszuschließen“ beurteilt.

Wenn aber solche Ereignisse im Rahmen einer Planung, im Kontext von Rechenzentrumsbetrieb berücksichtigt werden sollen, müssen eben sehr spezielle Sicherheitsbetrachtungen vorgenommen werden, die weit über den Rahmen von Empfehlungen und Hinweisen hinausgehen.

Tragischerweise hat die Hochwasserkatastrophe in Deutschland in diesem Jahr sehr dramatisch veranschaulicht, wie virulent auch die vorgenannten technischen Aspekte sind und welche Bedeutung ihnen auch in den kommenden Jahrzehnten in der Praxis zukommt.

Wir sprechen über ein essentielles, virulentes Thema, das eben nicht in den Bereich einer Nische zu verorten ist.

Wie kommt Quest hier nun „ins Spiel“?

Das Stichwort in diesem Kontext lautet: Geo-Redundanz!

Konkret geht es um die räumliche Entfernung zwischen redundanten Rechenzentren (RZ).

Vor allem bei Behörden und Unternehmen mit einem umfangreichen IT-Betrieb und hohen Verfügbarkeitsanforderungen wird häufig die Nutzung eines Ausweich- oder Redudanz-Rechenzentrums als Maßnahme zur Notfallvorsorge in Betracht gezogen.

Der Grundgedanke ist, dass eines der Rechenzentren möglichst den gesamten zentralen IT-Betrieb übernehmen kann, wenn das jeweils andere Rechenzentrum nicht voll funktionsfähig ist. Dieser Ansatz kann natürlich auch auf mehr als zwei Rechenzentren Anwendung finden.

Dabei sollten die Rechenzentren so platziert sein, dass sie nicht möglichst gleichzeitig durch das selbe Schadensereignis betroffen sein können. Und, die Ausfallzeit, d. h. die Spanne zwischen dem Eintreten der Störung und der Übernahme des IT-Betriebes durch das andere RZ, muss so gering wie möglich sein. Der Regelfall ist heute sogar, dass die Erwartung bei einem unterbrechungsfreien IT-Betrieb liegt.

Aus diesem Katalog von Anforderungen resultieren jedoch gewisse Schwierigkeiten. Je minimaler der Abstand zwischen den RZ ist, desto größer ist das Risiko, dass ein Schadensereignis zugleich beide RZ beeinträchtigt. Je größer aber der Abstand ist, desto größer werden auch die technischen Probleme, einen Echtzeit-Parallel-Betrieb zu realisieren.

Quest bietet mit SharePlex eine Software-Lösung an, die bei Betrieb redundanter Rechenzentren, effizient und kostenschonend unterstützt.

Mit SharePlex kann die Datenbankverfügbarkeit vor, während und nach Migrationen zu fast jeder Art von Datenbankplattform gewährleistet werden. SharePlex befreit Unternehmen, Behörden etc. von der Anbieterbindung, eliminiert Ausfallzeiten und gewährleistet Datengenauigkeit durch seine einzigartige Vergleichs- und Reparatur-Funktionen. Ausfallzeitfreie Migrationen sind dabei nur einer der neun Anwendungsfälle von SharePlex.

Gerade das exponentiell steigende Datenwachstum bei zeitgleich sinkenden Kunden-Budgets spricht für einen Einsatz von SharePlex.

Die Vorteile von Quest SharePlex liegen auf der Hand!

Einfachheit

SharePlex ist innerhalb von Minuten installiert und einsatzbereit. Die Replikationen lassen sich ganz einfach, nahezu in Echtzeit ausführen. Auf diese Weise wird so für Skalierbarkeit und Hochverfügbarkeit Sorge getragen. SharePlex entwickelt die Zielumgebung automatisch, sodass Expertenwissen und manuelle Arbeitsschritte nicht erforderlich sind.

Fehlerfreie Daten

Datenverluste werden dank eingebauter Überwachung, Konfliktlösung, Datenvergleich und Synchronisation in Echtzeit vermieden. SharePlex garantiert eine umgehende Datenreplikation sowie Aktualisierung und entlastet zeitgleich E/A-Ressourcen. Auf diesem Wege werden Engpässe verhindert, die Leistung deutlich optimiert und eine Skalierung sichergestellt.

Preisgekrönter Support

Unternehmen können von dem einzigartigem, sehr gut bewerteten Support des Hauses Quest, der bereits viele Branchenauszeichnungen erhalten hat, profitieren. An 365 Tagen im Jahr kann rund um die Uhr auf das Know-how der Quest Experten zugegriffen werden.

Ein Alles-Könner

Quest SharePlex steht für eine besonders flexible Lösung, die Migrationen, Upgrades, Hochverfügbarkeit / Notfallwiederherstellung, Skalierbarkeit, Auslagerung der Berichterstellung und viele weitere geschäftliche Anwendungsfälle unterstützt.

Der Qualität und Hochperformance der Software-Lösung made by Quest wurde auch bei den DBTA Readers´ Choice Awards 2021 Rechnung getragen. SharePlex wurde als „Best Change Data Capture (CDC) Solution” ausgezeichnet.

Möchten Sie Quest SharePlex in Ihrer eigenen Umgebung oder der Ihres Kunden kostenlos testen? Dann nutzen Sie die Testversion 30 Tage lang kostenlos.

Für weitere Fragen stehen Ihnen auch die Quest Experten der Tech Data jederzeit gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns telefonisch unter +49 (0) 89 4700 2900 oder via E-Mail an quest@techdata.de.

Kommentare