datacenter-networking

08.09.2022 | Peter Kindiger

Wichtige Änderung bei IBM Power10 Scale-Out Systemen

Die neuen Power10 Server verwenden nun eBMC (Enterprise Baseboard Management Controller) für die Systemverwaltung.

IBM hat bei den Scale-Out Systemen (S1022 – S1024) und dem Midrange Server (E1050) den FSP durch eBMC ersetzt. Bei den High End Systemen E1080 ist immer noch der FSP verbaut.
Mit dem eBMC sind eine verbesserte Wartungsfreundlichkeit und erweiterte Funktionen möglich. Dank der Redfish-API kann nun auch per Laptop auf den eBMC zugegriffen werden. Sehr viele neue Sensoren überwachen nun das System.

Wie man nun mit dem neuen eBMC umgeht und wie man ihn konfiguriert, hat IBM in ein paar exzellenten Videos erklärt:

Jetzt ansehen

Interessante Informationen zu RAS Feature der Power10, aber auch eBMC ASMI vs. FSP ASMI finden Sie in Seismic unter folgendem Link.

Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen oder Fragen zu IBM Produkten haben, kontaktieren Sie uns jederzeit gerne per Mail unter: ibmsupport@techdata.de