IBM FlashSystem 5035 und 5200: schneller Flash-Speicher für mittelständische Unternehmen

1. März 2021:
Tech Data Storage-Experte Martin Haußmann über die leistungsstarken neuen IBM Flash-Systeme für mittelständische Unternehmen.

Martin Haußmann
System Engineer und
Storage Experte,
Tech Data

Frage: Was hat Sie bei der Vorstellung der neuen IBM Flash-Systeme am meisten überrascht?

Haußmann: Mit den Flash-Systemen 5035 und 5200 gibt es zwei neue Modelle. Im Vergleich zu den Vorgängern 5030 und 5100 wurde die Performance und Ausstattung erheblich verbessert. Nur das FlashSystem 5015 (bisher 5010) hat kein Prozessor-Upgrade erhalten, aber eine Cache-Verdoppelung von 16 auf 32 GB.

Frage: Laut IBM bietet das FlashSystem 5200 Hochverfügbarkeitsfunktionen im Pizzakarton-Format, für die vor nicht allzu langer Zeit noch ein kühlschrankgroßer Speicherturm notwendig war.

Haußmann: Es ist erstaunlich, welche Performance und Funktionsvielfalt das neue Topmodell der FlashSystem 5000-Familie bietet. Dank seines kompakten 1U-Gehäuses findet das kleinste NVMe-All-Flash-Array praktisch überall Platz – zum Beispiel in einem vorhandenen 19-Zoll-Rack. Hinzu kommt, dass das FlashSystem 5200 nur wenig Strom verbraucht.

Frage: Können Sie uns die technischen Highlights nennen?

Haußmann: Als Steuereinheit dient ein 2-Node-Controller mit 2,3-GHz-Prozessor und 16 Cores pro System. Bis zu vier Steuereinheiten lassen sich in einem 4-Way-Cluster mit maximal 512 GB Cache pro Controller betreiben. Die Performance ist atemberaubend: Das FlashSystem 5200 schafft bis zu 1.5 Millionen IOPS und 21 GB/s Datendurchsatz bei einer Latenzzeit von lediglich 70 µs. Das ist eine neue Bestmarke im Enterprise-Storage-Einsteigersegment.

„Das neue IBM FlashSystem 5200 ist ideal für KMU, die eine schnelle, zukunftssichere und flexibel konfigurierbare Speicherlösung suchen.“

Martin Haußmann, Storage-Experte, Tech Data

Frage: Mit welchen Speicherbausteinen kann das FlashSystem 5200 ausgestattet werden?

Haußmann: Das 1U-Gehäuse bietet Raum für 12 NVMe-Flash-Drives, die bis zu 2,3 PB Daten speichern können. Außerdem lässt sich das FlashSystem 5200 mit Flash-Drives, FlashCore- und Storage-Class-Memory-Modulen bestücken. Letztere kommen zum Einsatz, wenn man minimalste Latenzen benötigt. Bei der Kombination der Module ist der Kunde völlig frei und kann jede gewünschte Kombination wählen. Den höchsten Durchsatz bringt die FlashCore-Technologie: Drei NVMe-FlashCore-Module erzielen im FlashSystem 5200 die gleiche Performance wie 24 SAS SSD-Drives im bisherigen FlashSystem 5030!

Frage: Welche Funktionalitäten bringen die weiteren Neuheiten FlashSystem 5015 und 5035 und wie werden diese Modelle positioniert?

Haußmann: Die Flash-Systeme 5015 und 5035 sind Weiterentwicklungen der Storage-Server 5010 und 5030. Sie werden wie die Vorgänger im 2U-Gehäuse geliefert, bieten aber Performancegewinne von bis zu 33 Prozent und Flash-Kapazitäten von 800 GB bis 30,72 TB pro Flash-Drive. Beide Speichersysteme kommen mit umfangreichen Funktionalitäten wie IBM Spectrum Virtualize, Storage Insights und HyperSwap. Das FlashSystem 5015 ist für Kunden attraktiv, denen es in erster Linie auf eine schnelle Datensicherung ankommt. Hier sind Festplatten nicht mehr konkurrenzfähig. Preislich unterscheiden sich die Systeme 5015 und 5035 übrigens nicht sehr stark, aber in der Rechenleistung. Mit dem FlashSystem 5035 sind Unternehmenskunden für künftige Anforderungen wesentlich besser gerüstet. Dieses Modell wird sicherlich wieder ein Verkaufsschlager.

Frage: Zurück zum FlashSystem 5200. Für welche Unternehmen eignet es sich besonders?

Haußmann: Die neue Speicherlösung ist ideal für kleine und mittlere Unternehmen aller Branchen, die eine schnelle, zukunftssichere und flexibel konfigurierbare Speicherlösung suchen. Das kann beispielsweise eine Handelskette sein, ein Industriebetrieb mit mehreren Standorten oder auch ein Klinikverbund. Wie der Vorgänger 5100 basiert das FlashSystem 5200 auf dem Betriebssystem IBM Spectrum Virtualize, das verschiedene Speichersysteme innerhalb desselben Pools konsolidieren und verwalten kann. Im Lieferumfang enthalten ist die komplette IBM Software-Suite, Storage Insights für das Speichermanagement, Mirror und HyperSwap für die Hochverfügbarkeit, FlashCopy und EasyTier. Zudem werden Red Hat OpenShift für Kubernetes, Red Hat Ansible für die Automatisierung sowie VMware- und Bare-Metal-Umgebungen unterstützt. Unter dem Strich bietet das FS 5200 eine Funktionsvielfalt, die es bisher im Bereich Entry-Storage nicht gab.

IBM FlashSystem 5200: leistungsstarker Enterprise-Storage mit einmaligem Preis-Leistungs-Verhältnis

IBM FlashSystem 5200: die schnelle, effiziente und zukunftssichere Entry-Storage-Lösung für Unternehmen. IBM FlashSystem 5200: Das IBM Speichersystem im kompakten 1U-Gehäuse bietet vielfältige Funktionalitäten zum günstigen Preis – ideal für KMU. Bildquelle: IBM

Frage: IBM hat noch weitere interessante Neuerungen für Unternehmen angekündigt, die in das schnelle Speicher-Zeitalter einsteigen wollen – zum Beispiel Cloud Satellite für die flexible Bereitstellung von Anwendungen.

Haußmann: IBM Cloud Satellite soll Unternehmen die Möglichkeit geben, Cloud-Dienste in jeder Public Cloud, lokal oder in einer Edge Cloud zu erstellen, zu entwickeln und zu verwalten. Cloud Satellite wird als Service über ein einziges Dashboard steuerbar sein. Momentan läuft das Ganze noch in der Betaphase.

Frage: Wie schätzen Sie die aktuelle Entwicklung auf dem Markt für Speicherlösungen ein und welche Rolle können die neuen Entry-Storage-Produkte von IBM spielen?

Haußmann: Die Unternehmensberatung IDC prognostiziert, dass 2021 im Bereich Entry-Storage das High-End-Segment besonders stark wachsen wird – mit einem Plus von mehr als 16 Prozent. In diesem nachfragestarken Umfeld sind die neuen IBM Flash-Systeme 5035 und 5200 für KMU in jeder Hinsicht ein hochattraktives Angebot: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist nahezu unschlagbar!

Jetzt downloaden!

Alles über das neue IBM FlashSystem 5200 und die neuen Flash Systeme 5015 und 5035 für den Mittelstand
verrät Ihnen der neue IBM Flash Technology Guide!

Jetzt kostenfrei herunterladen!